: Absolventen der Fachschule für Wirtschaft am Berufskolleg Ahlen – Europaschule des Kreises Warendorf stärken die Region

Die Staatlich geprüften Betriebswirte/innen des Jahrgangs 2019: v. l. n. r.: Christian Hakenes (Klassenleiter), Johann Oberdörfer, Maximilian Lawatsch, Fabian Schürmann, Nina Starp, Tim Klaphecke, Angelika Czekal, Alexander Schlegel, Miriam Hillebrand, Denise Bonkamp, Ursula Weßels–von Bobart (Klassenleiterin), Stefanie Baumeister, Carolin Scheidtweiler, Jacqueline Nolte, Ramona Hartke, Nadine Wegmann

Im Rahmen einer stimmungsvollen Abschlussfeier erhielten 24 Studierende der Fachschule für Wirtschaft durch die Schulleitung – vertreten durch den Bildungsgangleiter Benedikt Polmann – die begehrten Abschlusszeugnisse. 14 Studierende sind nun berechtigt, den Titel Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in zu führen – und erwarben dadurch einen Abschluss, der dem eines Bachelor gleichwertig ist. 10 Studierende werteten ihren schon im Vorjahr erworbenen Abschluss als Staatlich geprüfte Techniker/in durch eine betriebswirtschaftliche Zusatzqualifikation auf.

In seiner Begrüßungsrede betonte Benedikt Polmann, dass die Absolventen durch den erfolgreichen Abschluss der Weiterbildungsgänge am Berufskolleg Ahlen herausragende Chancen zur Verwirklichung ihrer beruflichen Ambitionen haben und einen wichtigen Beitrag zur Stärkung des Fachkräftepotentials der Region leisten. Nach einer kurzen Darstellung der historischen Entwicklung der Ziele und Werte in den Vertragswerken der Europäischen Union appellierte er an die Absolventen, sich neben dem Erreichen ihrer wirtschaftlichen Ziele aber auch für die Wahrung und Erreichung der Ziele Frieden, Freiheit, Demokratie einzusetzen.

Nachdem Frau Geschke, Frau Weßels-von Bobart und Herr Hakenes die gemeinsam verbrachte Zeit aus Sicht des Lehrer-Teams der Fachschule für Wirtschaft Revue passieren ließen, stellte Maximilian Lawatsch in einem originellen Beitrag das Erleben der gemeinsamen Schulzeit aus Sicht der Studierenden dar. Alle Beiträge ergaben als große Schnittmenge, dass motiviert und leistungsorientiert in kooperativer Atmosphäre gelehrt und gelernt wurde.

Im Anschluss an die folgende Verleihung der Abschlusszeugnisse hatten Absolventen, Lehrer und die zahlreich erschienenen Gäste Gelegenheit, die Abschlussfeier bei einem Sektempfang ausklingen zu lassen.

 Zurück zur Übersicht