: Europaschule stellt ihr Bildungsangebot vor – neue Wahlmöglichkeiten im Fachabitur

Am Dienstag, dem 28.11.2017, stehen im Berufskolleg Ahlen Europaschule um 18:00 Uhr die Türen offen. Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 an Haupt-, Real- und Sekundarschulen, aber auch Wechsler von Gesamtschulen und Gymnasien sind zusammen mit ihren Eltern eingeladen, sich über das Bildungsangebot der Europaschule zu informieren. Einführungsvorträge zu den Themen „Abitur am Beruflichen Gymnasium“, „Fachabitur in der Höheren Handelsschule“ oder „Fachoberschulreife in der Berufsfachschule“ bieten den Jugendlichen die Möglichkeit, für sie attraktive Angebote zu finden, die sie für Studium und Arbeitsmarkt qualifizieren. Im Anschluss daran können im Gespräch mit den Bildungsgangleitern persönliche Frage geklärt werden. Wie kann es für mich schulisch weitergehen? Welcher Abschluss passt zu mir? Macht ein Schulwechsel Sinn? Welche Schule ist für mich die richtige?

Ganz neu sind die Wahlmöglichkeiten im Bereich des Fachabiturs. Hier haben die Jugendlichen im kommenden Schuljahr die Möglichkeit, einen Schwerpunkt zu setzen und auch zwischen Prüfungsfächern zu wählen. Mit den Profilen „Europa“, „Wirtschaftsinformatik“ und „Wirtschaft und Industrie“  bietet die Europaschule weitreichende Wahlmöglichkeiten. „Wir möchten den jungen Menschen ein zeitgemäßes und passgenaues Bildungsangebot machen“, begründet Jürgen Lilienbecker, Bildungsgangleiter der Höheren Handelsschule, diese „kleine Revolution“. „Wer beispielsweise gerne am PC arbeitet und sich für die Anwendungsmöglichkeiten der Informationstechnologie interessiert, der ist im Profil ‚Wirtschaftsinformatik“‘  genau richtig aufgehoben und kann sogar sein Prüfungsfach in diesem Bereich setzen. Das digitale Lernen wird im Arbeitsleben immer wichtiger“, so Lilienbecker. Für Schülerinnen und Schüler, die sich besonders für Sprache und Kulturen interessieren, bietet das  Profil „Europa“ ein passgenaues Angebot, das eine Sprachreise nach Spanien beinhaltet.

Ingo Weißenborn, Schulleiter der Europaschule, verweist darüber hinaus auf das Angebot an die Jugendlichen, sich im Rahmen eines Schnuppertages einen Eindruck vom Unterricht an der Europaschule zu verschaffen. „Das Bildungsangebot für die jungen Menschen ist heute extrem vielfältig, die richtige Schule zu finden, ist oft gar nicht so leicht.  Um den Unterricht in unserem Hause kennenzulernen, ist es am besten, wenn die jungen Menschen selbst einmal dabei sind. Das ist für viele eine wichtige Entscheidungshilfe.“

Schülerinnen und Schüler, die sich persönlich an der Europaschule anmelden und schon frühzeitig einen Schulplatz sichern wollen, haben dazu am 2. Februar 2018 von 11:00 bis 15:00 Uhr Gelegenheit. Darüber hinaus sind ab diesem Zeitpunkt auch Anmeldungen im Portal „Schüler online“ möglich.

 Zurück zur Übersicht