: Madrid begeistert die Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs Ahlen Europaschule

Am liebsten hätten die 30 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 12 des Beruflichen Gymnasiums und der Europaklasse der Höheren Berufsfachschule ihre einwöchige Studienfahrt verlängert und auch ihre Herbstferien in Madrid verbracht, so begeistert waren sie von der Architektur, der Kultur und dem Lebensgefühl der spanischen Hauptstadt.

Gestartet waren die Schülerinnen und Schüler, die von ihren Lehrerinnen Frau Quijano Marcano, Frau Borgstedt und  ihrem Lehrer Herrn Reichel begleitet wurden, am Sonntag vor den Herbstferien vom Flughafen Düsseldorf. Bereits am Montag erhielten die Schülerinnen und Schüler durch einen Spaziergang durch das Madrid der Habsburger und der anschließenden Besichtigung des Palacio Real einen ersten Eindruck von der Schönheit und Geschichte der Stadt. Am Nachmittag stand der Besuch des Reina Sofia Museums auf dem Programm. Hier konnten sie neben zahlreichen Werken von großen spanischen Künstlern des 20. Jahrhunderts nun endlich auch das Gemälde „Guernica“ von Pablo Picasso im Original bewundern, das sie bereits im Unterricht analysiert hatten. Am zweiten Tag ließ die Gruppe das pulsierende Leben der Großstadt hinter sich und besuchte das Kloster „El Escorial“. Die Anlage, die u.a. die Gebeine vieler vergangener Könige und Königinnen beherbergt, faszinierte Lehrer/innen und Schüler/innen in besonderer Weise und auch die im Anschluss besichtigte malerische Kleinstadt Segovia und deren mittelalterliche Burg hinterließ bei den Schülerinnen und Schülern einen tiefen Eindruck.

Besonders aufregend wurde es für die Schülerinnen und Schüler dann am Mittwoch, denn sie trafen hier erstmals persönlich auf die spanischen Schülerinnen und Schüler der Partnerschule „IES Ciudas Escolar“ und konnten hier ihre Spanisch- und Englischkenntnisse bei einem gemeinsamen Rundgang durch die Stadt unter Beweis stellen. Im Vorfeld der Reise hatten die Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs Ahlen Filme über die Stadt Ahlen und das Berufskolleg Ahlen gedreht, die sie am Donnerstag den interessierten spanischen Schülern und Schülerinnen während eines Schulbesuches präsentierten. Die spanischen Schülerinnen und Schüler informierten dann über ihre aktuellen Projekte wie zum Beispiel die Gründung einer eigenen fiktiven Firma. Nach der sich anschließenden Schulbesichtigung zeigte sich die Gastfreundlichkeit der Spanier, die alle Anwesenden zu einem gemeinsamen Imbiss eingeladen hatten. Nach den kulinarischen Genüssen folgte am Nachmittag mit dem Besuch des Kunstmuseums El Prado ein weiterer kultureller Hochgenuss.

Neben den zahlreichen Programmpunkten blieb den Schülerinnen und Schülern aber auch noch genügend Zeit, Madrid auf eigene Faust zu erkunden, die Stadt auf sich wirken zu lassen oder aber auf den beiden großen Einkaufsstraßen Gran Via und Plaza del Sol ausgiebig zu shoppen. Insbesondere die männlichen Teilnehmer  der Reise nutzten am letzten Tag noch die Möglichkeit und besichtigten als besonderes Highlight das königliche Fußballstadion Estadio Bernabéu. In dem für mehr als 81 000 Zuschauer konzipierten Stadion konnten die Schüler nicht nur die gewonnen Pokale und Originaltrikots der Fußballmannschaft Real Madrid anschauen, sondern auch einen Blick hinter die Kulissen werfen oder aber auf der Trainerbank Platz nehmen.

Bei einem gemeinsamen Tapas – Abend genossen die Teilnehmer der Studienfahrt verschiedene spanische Köstlichkeiten und ließen die Woche in fröhlicher Runde ausklingen. 

 Zurück zur Übersicht