Kauffrau/Kaufmann im Groß- und Außenhandel

Bildungsziel

Die Auszubildenden sollen fähig und bereit sein

  • zu lebenslangem Lernen
  • zu verantwortungsvoller und konstruktiver Mitarbeit in betrieblichen Teams
  • wirtschaftliche, rechtliche und soziale Sachverhalte und Prozesse im Betrieb und Alltag mit zu gestalten
  • zu Toleranz gegenüber den Mitmenschen
  • zu verantwortungsbewusstem Verhalten gegenüber der Natur


Inhaltliche Schwerpunkte

  • Abschluss/Erfüllung von Verträgen
  • Aufträge bearbeiten
  • Beziehungen zu Geschäftspartnern gestalten
  • Finanzierungsentscheidungen vorbereiten
  • Kontroll und Steuerungsmaßnahmen ergreifen
  • Instrumente für betriebliche Entscheidungen nutzen
  • in einer Fremdsprache kommunizieren 
  • das betriebliche Informations- und Kommunikationssystem effektiv nutzen

 

Lernbereiche/Fächer

Lernbereiche:

Berufsbezogener Bereich

  • Allg. Wirtschaftslehre
  • Handelsbetriebslehre
  • Rechnungswesen
  • Datenverarbeitung


Berufsübergreifender Bereich

  • Religionslehre
  • Deutsch/Kommunikation  
  • Sport/Gesundheitslehre
  • Politik/Geschichte
  • Englisch

 

Abschlussprüfung

Die Ausbildung endet mit der Abschlussprüfung bei der Industrie-und Handelskammer (IHK).Eine schulische Abschlussprüfung findet nicht statt.

 

Abschluss

Nach erfolgreichem Schulbesuch während der Ausbildung (die Ausbildungszeit kann 2, 2,5 oder 3 Jahre betragen) wird der Berufsschulabschluss zuerkannt. Ggf. kann auch derSekundarabschluss I (Fachoberschulreife) zuerkannt werden.

 Der Erwerb der Fachhochschulreife wird auf Antrag ermöglicht.

Aufnahmevoraussetzung

Ausbildungsvertrag



Neuer Film über uns!!