1. Ziel

Der Bildungsgang Betriebswirtschaft für Staatlich geprüfte Technikerinnen/Staatlich geprüfte Techniker bietet ein Qualifizierungsangebot zur Erweiterung der beruflichen Einsatzmöglichkeiten von Technikerinnen und Technikern an den Schnittstellen technischer und kaufmännischer Unternehmensbereiche.

Absolventen erwerben mit dieser Zusatzausbildung die Möglichkeit, bereits erworbene um betriebswirtschaftliche Kompetenzen zu ergänzen und damit ihr berufliches Einsatzspektrum zu verbessern. Der Bildungsgang leistet zudem einen Beitrag zur Unterstützung und Qualifizierung auf dem Weg in eine Existenzgründung.

 

2. Aufnahmevoraussetzungen

Voraussetzung für den Besuch des Bildungsgangs ist der Abschluss einer Fachschule für Technik (Staatlich geprüfter Technikerin/Staatlich geprüfte Techniker).

 

3. Organisation, Umfang und Inhalte des Unterrichts

Der Bildungsgang ist für ein Schuljahr (2 Semester) mit durchschnittlich 15 Wochenstunden in berufsbegleitender Form konzipiert.

Der Unterricht findet wöchentlich dienstags und donnerstags von 17:00 – 21:00 Uhr und an circa 20 Samstagen im Schuljahr (i. d. Regel am 2. und am 4. Samstag jedes Monats - die Termine werden rechtzeitig bekanntgegeben) von 8:00 – 13:00 Uhr statt. Zusätzlich werden Selbstlernphasen und wird eine Blockveranstaltung zum Modul "Berufliche Kommunikation" an einem Wochenende durchgeführt. Während der gesetzlichen Schulferien findet kein Unterricht statt.

 

Unterrichts-Module des Bildungsgangs

Unternehmensgründung        Personalwirtschaft

Materialwirtschaft                 Rechnungswesen/Controlling

Produktionswirtschaft            Wirtschafts- und Arbeitsrecht

Absatzwirtschaft                   Volkswirtschaftslehre

Finanzwirtschaft                   Berufliche Kommunikation

Das Unterrichtsmodul "Berufliche Kommunikation" wird in Form eines Kommunikationstrainings durch eine zertifizierte Personal- und Organisationsentwicklerin durchgeführt. Die Schwerpunkte des Kommunikationstrainings werden nach Absprache mit den Teilnehmern festgelegt. Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat.

4. Abschlussprüfung und Abschluss

Die staatliche Abschlussprüfung besteht aus einer modulübergreifenden Prüfungsarbeit. Absolventen/-innen erhalten ein Zeugnis über die erworbene Zusatzqualifikation. Dieses gilt in Verbindung mit dem Abschlusszeugnis der Fachschule für Technik. Den Absolventen/-innen wird die Berufsbezeichnung "Staatlich geprüfte/r Wirtschaftstechniker/-in" verliehen.

 

5. Kosten

Der Lehrgang ist grundsätzlich gebührenfrei. Die Kosten für Verbrauchsmaterialien (zu Zeit 5 EUR) sowie die Kostenbeteiligung für die Teilnahme am Seminar Kommunikationstraining (ca. 75 EUR) durch eine externe Personal- und Organisationsentwicklerin sind durch die Teilnehmer selbst zu tragen.

 

6. Anmeldung

Die Anmeldung kann jederzeit an der Schule erfolgen. Ein entsprechendes Formular gibt Auskunft über die Unterlagen, die für die Anmeldung erforderlich sind. Anmeldungen können nur berücksichtigt werden, wenn noch freie Kapazitäten vorhanden sind.

Für weitere Informationen steht Ihnen Frau Geschke gerne telefonisch oder in einem persönlichen Gespräch nach vorheriger Terminabsprache zur Verfügung.

Initiates file downloadInitiates file downloadAnmeldung Betriebswirtschaft für Techniker

 

 

 

Neuer Film über uns!!