: Industriefachklasse auf Unternehmensbesichtigung bei BASF und Thyssen-Krupp

Am vergangenen Mittwoch ging es für eine Industriefachklasse des Berufskollegs Ahlen  Europaschule nach Münster zum Chemiekonzern BASF. Die BASF unterhält in MS-Hiltrup einen der weltweit größten Produktionsstandorte für Fahrzeug- und Autoreparaturlacke. Ausgerüstet mit Schutzhelm, Warnweste und Ableitstreifen an den Schuhen ging es über das weitläufige Areal und durch die Produktionshallen. Während der 2-stündigen Führung wurde deutlich, dass neben den technischen Anlagen besonderes Know-how erforderlich ist, um Erzeugnisse herzustellen, die den hohen Anforderungen aus Industrie und Handel entsprechen.

Einige Wochen zuvor führte der Weg zu Thyssen-Krupp nach Neubeckum. Von den beiden Ausbildungsleitern erfuhren die Besucher zunächst mehr über die Unternehmensgruppe und die Ausbildung der gewerblichen und kaufmännischen Auszubildenden. Anschließend ging es in die Ausbildungswerkstatt und von dort aus in die Werkhallen. In Neubeckum werden Komponenten für die Zement- und Bergbauindustrie gefertigt – in entsprechend großen Dimensionen.

Betriebsbesichtigungen stellen eine wertvolle Ergänzung zum Berufsschulunterricht dar, und sind sowohl für Schüler als auch für Lehrkräfte eine Bereicherung. Für den Fachkundeunterricht ergeben sich hierdurch viele Anknüpfungspunkte, so Klassenleiter Francesco Zagami.

 Zurück zur Übersicht