Verkäufer (m/w/d/u) - Kaufleute im Einzelhandel (m/w/d/u)

Bildungsziel

  • eine fundierte Berufsausbildung, die befähigt, sich auf veränderte Anforderungen im Beruf einzustellen und neue Aufgaben zu übernehmen 
  • Erwerb von Kenntnissen und Einsichten in die Zusammenhänge der Berufstätigkeit, um gut vorbereitet in die Arbeitswelt zu treten
  • Erwerb von Fähigkeiten, um betriebliche, rechtliche sowie wirtschaftliche und politische Zusammenhänge zu erkennen
  • Förderung der Bereitschaft zu verantwortlichem Handeln in schulischen und außerschulischen Bereichen 

Inhaltliche Schwerpunkte

Da der Warenverkauf im Mittelpunkt der Berufstätigkeit steht, prägt der Umgang mit dem Kunden und der Ware die Berufsausbildung im Einzelhandel. 

  • Der Umgang mit den Kunden,
  • die Präsentation der Ware,
  • der Erwerb von Warenkenntnissen,
  • das Verhalten beim Verkauf

sind neben dem Erwerb von wirtschaftlichem Grund- und Fachwissen die wichtigsten Bausteine der schulischen Ausbildung. Die Vermittlung von Kenntnissen aus dem Rechnungswesen (Finanzbuchhaltung und Kostenrechnung) runden die Ausbildung ab.

Lernbereiche/Fächer

Berufsbezogener Bereich

  • Kundenkommunikation und Service
  • Warenbezogene Prozesse
  • Wirtschafts- und Sozialprozesse
  • Kaufmännische Steuerung und Kontrolle

Berufsübergreifender Bereich

  • Deutsch/Kommunikation
  • Religionslehre
  • Sport
  • Politik/Gesellschaftslehre

Abschlussprüfung

Eine schulische Abschlussprüfung findet nicht statt. Der Unterricht bereitet aber intensiv auf die IHK-Abschlussprüfung in den Berufen "Kaufmann-Kauffrau im Einzelhandel" ( Ausbildungsdauer 3 Jahre) und "Verkäufer/in" (Ausbildungsdauer 2 Jahre) vor.
Die Ausbildung "Verkäufer/in" kann bei guten Leistungen durch eine Verlängerung um ein Jahr zum "Kaufmann-Kauffrau im Einzelhandel" erweitert werden.

Abschluss

Nach erfolgreichem Schulbesuch wird der Berufsschulabschluss zuerkannt. Dem Berufsschulabschluss ist der Hauptschulabschluss nach Klasse 10 gleichgestellt. Unter bestimmten Voraussetzungen kann auch noch der Sekundarabschluss I – FOS-Reife oder der Sekundarabschluss I – FOS-Reife mit Qualifikationsvermerk erworben werden.

Der Erwerb der Fachhochschulreife wird auf Antrag ermöglicht.

Hinweise

Hinweise zu den Prüfungsbereichen der IHK-Abschlussprüfung der Berufe 

  • Verkäufer (m/w/d) und 

  • Kaufleute im Einzelhandel (m/w/d). 

Prüfungsbereiche der IHK-Abschlussprüfung Verkäufer (m/w/d) ( (AO 2017) 

 

Schriftlicher Prüfungsteil 

Gewichtung 

1. 

Verkauf und Werbemaßnahmen 

25 % 

2. 

Warenwirtschaft und Kalkulation 

15 % 

3. 

Wirtschafts- und Sozialkunde 

10 % 

 

Mündlicher Prüfungsteil 

 

4. 

Fallbezogenes Fachgespräch 

50 % 

 

Prüfungsbereiche der IHK-Abschlussprüfung Kaufleute im Einzelhandel (m/w/d) (AO 2017) 

 

Schriftliche Prüfung Teil 1 

(nach dem 2. Ausbildungsjahr) 

Gewichtung 

1. 

Verkauf und Werbemaßnahmen 

15 % 

2. 

Warenwirtschaft und Kalkulation 

10 % 

3. 

Wirtschafts- und Sozialkunde 

10 % 

 

 

Prüfung Teil 2
(nach dem 3. Ausbildungsjahr) 

Gewichtung 

 

4. 

Schriftlicher Prüfungsteil:            

Geschäftsprozesse
im Einzelhandel 

 

25 % 

 

5. 

Mündlicher Prüfungsteil: 

Fallbezogenes Fachgespräch 

 

40 % 

 

Informationen zur IHK Ausbildung: https://www.ihk-nordwestfalen.de/bildung/ausbildung/bildung-a-z 

Haben Sie weitere Fragen oder wünschen Sie mehr Informationen?

Dann kontaktieren Sie unseren Ansprechpartner Herrn Brüning.

Telefon: 02382 9824-0

Telefax: 02382 9824-90

E-Mail: Ludger.Bruening@berufskolleg-ahlen.de

Neuer Film über uns!!