Zweijährige Berufsfachschule Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung; Höhere Handelsschule

Unser Angebot an Sie:

Durch den Besuch der Höheren Handelsschule erwerben Sie den schulischen Teil der Fachhochschulreife.

Darüber hinaus werden Ihnen berufliche Kenntnisse vermittelt und sie werden optimal darauf vorbereitet, eine kaufmännische Ausbildung, eine Verwaltungslaufbahn oder ein Duales-/Fachhochschul-Studium aufnehmen zu können.

Als Ihr Ansprechpartner für berufliche Bildung in der Region bieten wir Ihnen durch unsere engen Kontakte zu namhaften Ausbildungsbetrieben aus der Region bereits während der Schulzeit zahlreiche Pluspunkte:


Sie steigern Ihre Attraktivität auf dem Ausbildungsmarkt.

Die Höhere Handelsschule eröffnet Ihnen neue berufliche Perspektiven und gibt Ihnen die Möglichkeit, sich bereits während der Schulzeit im Bereich Wirtschaft und Verwaltung zu profilieren. Durch die praxisorientierten Unterrichtsfächer im Bereich Wirtschaft bereiten Sie sich optimal auf kaufmännische Berufe in der Industrie, im Handel, bei Banken, bei Versicherungen etc. vor.



Sie knüpfen schon während der Schulzeit wichtige Kontakte zu den Betrieben in der Region.

Seit Jahrzehnten ist das Berufskolleg Ahlen Europaschule für seine herausragenden Ergebnisse bekannt. Unser exzellenter Ruf bei allen namhaften Betrieben in der Region kommt Ihnen zugute. Wir bringen Sie in Kontakt mit den Betrieben und Auszubildenden an unserer Schule. So können Sie schon während Ihrer schulischen Ausbildung Ihr berufliches Netzwerk knüpfen. 

Sie lernen Studienangebote kennen.

Sie sind zielstrebig und wollen nach dem Fachabitur studieren? Wir kooperieren eng mit den Fachhochschulen aus der Region und bieten Ihnen die Chance, bereits während der Schulzeit Ihr Studium in den Blick zu nehmen. Die Teilnahme an Seminaren und Vorlesungen hilft Ihnen bei der Entscheidung, ob ein Studium für Sie der richtige Weg ist. 


Aufnahmevoraussetzungen:

In den Bildungsgang wird aufgenommen, wer  die Fachoberschulreife (mittlerer Schulabschluss) oder die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe erreicht hat.

Dieser Abschluss wird nachgewiesen durch

- das Abschlusszeugnis der Hauptschule ( Typ 10B),

-      - das Abschlusszeugnis der Realschule,

-      - das Abschlusszeugnis der Gesamtschule (FOR),

-      - das Versetzungszeugnis in die 10. Klasse des Gymnasiums oder

- das Zeugnis über den erfolgreichen Besuch einer Berufsfachschule.


Qualifikationen und Abschlüsse im Überblick:

Sie erwerben nach zwei Jahren:

-       den schulischen Teil der Fachhochschulreife,

-       zertifizierte berufliche Kenntnisse und

-       die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe.


Dazu sind schriftliche Prüfungen in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen erforderlich; mündliche Prüfungen können in allen Fächern erfolgen.

Sie erlangen die volle Fachhochschulreife und damit die Berechtigung zum Studium an Fachhochschulen, wenn Sie zusätzlich eine mindestens zweijährige Berufsausbildung oder ein einschlägiges halbjähriges Praktikum absolvieren; das Praktikum kann innerhalb der schulischen Ausbildung erfolgen. Maximal 10 Wochen dieses Praktikums sind in den Bildungsgang integriert.

Darüber hinaus können Sie die folgenden Zusatzqualifikationen erlangen:

-       ein international anerkanntes Zertifikat für Spanisch als Fremdsprache (DELE),

-       den Staatlichen EDV-Führerschein NRW. 

Unterstützungsangebote 

Die Höhere Handelsschule wird von Schülerinnen und Schülern aus verschiedenen Schulformen besucht, die zwar alle den mittleren Schulabschluss haben, aber doch höchst unterschiedliche Vorkenntnisse mitbringen. Ein auf Ihre persönlichen Stärken und Schwächen zugeschnittenes Förderkonzept hilft Ihnen, individuelle Kompetenzen auszubauen und Schwächen aufzufangen. So werden Sie optimal vorbereitet für den Anschluss nach dem Abschluss.

 

Profilbildung und Unterrichtsfächer

Die Höhere Handelsschule ist eine Vollzeitschule. Der Unterricht erfolgt im Klassenverband an fünf Tagen in der Woche.

Wir bieten Ihnen im Rahmen einer Profilbildung die Möglichkeit, eigene Lern-Schwerpunkte zu setzen. So stehen für Sie die ProfileLeitet Herunterladen der Datei einEuropa, Leitet Herunterladen der Datei einWirtschaftsinformatikund Leitet Herunterladen der Datei einWirtschaft und Verwaltung zur Auswahl.

 

Die Stundentafel im Überblick:

 

 

Lernbereiche/Fächer:

Stunden Klasse 11

Stunden Klasse 12

Berufsbezogener Lernbereich

Fächer des fachlichen Schwerpunktes

 

 

Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen

5

5

Volkswirtschaftslehre

2

2

Informationswirtschaft

5

5

Mathematik

4

4

Englisch

3

3

Biologie

0

2

2. Fremdsprache – Französisch oder Spanisch

2

2

Berufsübergreifender Lernbereich

 

 

Deutsch/Kommunikation

3

3

Religionslehre

2

2

Sport/Gesundheitsförderung

2

2

Politik/Gesellschaftslehre

2

2

Differenzierungsbereich (alternativ)

 

 

IT/Medien

2/0

2/0

Geld und Finanzen

2/0

2/0

BAC

2/0

2/0

DELE

2/0

2/0

Stützkurse in Deutsch, Mathe, Englisch

 2/0

2/0

                       

       Außerdem absolvieren Sie in der Klasse 11 ein zweiwöchiges Praktikum.

           

Anmeldung/ Termine, Unterlagen


Bitte bringen Sie die folgenden Unterlagen mit:
- einen lückenlosen Lebenslauf mit Passbild,
- das letztes Versetzungs- und Halbjahreszeugnis,
- ggf. das Zeugnis mit dem höchsten erreichten Schulabschluss,
- ggf. den Nachweis über die schulische bzw. berufliche Laufbahn nach erreichter  Fachoberschulreife.

Oder Sie melden sich innerhalb des Anmeldezeitraums über
"schüler online" direkt an unter
www.schüleranmeldung.de.
Drucken Sie die Anmeldebestätigung aus und geben Sie diese zusammen mit den Unterlagen in unserem Sekretariat ab.

 

Für weitere Fragen sprechen Sie uns gerne an:

Jürgen Lilienbecker   (Bildungsgangleitung)

Hildegard Walbelder (stellv. Bildungsgangleitung)

Sie erreichen uns über das Sekretariat der Schule: 02382 – 98 24 0

Neuer Film über uns!!